Auf Wiedersehen Barry, bis bald Jason

Barry Baltus beendete sein letztes Rennen in der Moto3 mit einem 16. Platz, Jason Dupasquier wird 23.

Der Grande Premio MEO de Portugal setzte der Saison 2020 ein Ende. 8 Jahre nach dem letzten Rennen, kam die MotoGP nach Portugal zurück und gab ihr Debüt auf einer sehr interessanten Rennstrecke, die an eine Achterbahn erinnert.

Barry Baltus und Jason Dupasquier gaben ihr Debüt auf der portugiesischen Strecke am Freitag während eines 55-minütigen FP1. Nach einigen Runden hatten die Fahrer bereits am Freitag ein wirklich gutes Gefühl auf der Strecke, denn beide verbesserten ihre besten Rundenzeiten um fast zwei Sekunden.

Am Samstag hatte leider Jason Dupasquier Mühe, das gute Gefühl vom Vortag wiederzufinden. Im Qualifying konnte er nicht über den 30. Platz in der Startaufstellung hinauskommen.

Barry Baltus hatte einen positiven Samstag, der mit seinem 13. Platz vom Vormittag den direkten Zugang zum Q2 erhielt. Der Belgier schaffte es am Nachmittag im Qualifying auf den 13. Platz und erreichte damit seine beste Startposition der Saison.

Nach den vielversprechenden Trainingstagen war es mit Sicherheit nicht das Rennen, das das Team erwartet hatte. Obwohl er eine großartige Leistung zeigte und in einigen Abschnitten des Rennens unter den Top 10 war, konnte Barry nicht in die Punkteränge fahren und beendete das Rennen auf P16. Jason Dupasquier hingegen konnte nicht über einen 23. Platz hinausgehen und hatte während des gesamten Rennens zu kämpfen.

PrüstelGP möchte sich von Barry Baltus verabschieden und ihm für diese Saison 2020 danken. Das gesamte Team wünscht ihm viel Glück für sein neues Abenteuer.

Die Saison 2021 des Teams hat bereits begonnen: der Neuzugang Ryusei Yamanaka gab sein Debüt bei PrüstelGP bei einem eintägigen Test am Montag in Portimao.

Barry Baltus #70, P16

Es war ein positives Wochenende, vor allem für die Ausgangslage. Ich war zum ersten Mal auf dieser Strecke, nach dem ersten Training hat es mir sehr viel Spaß gemacht. Eine der besten Strecken, die ich bisher erlebt habe. Ich fühlte mich im FP3 sehr stark und ich fuhr eine großartige Runde, eine 48,2, die es mir ermöglichte, direkt in das Q2 zu gelangen. Sonntag war ein bisschen schwierig, ich war in einem Teil des Rennens auf P8 gewesen, aber dann wurde ich leider wieder 16. Es tut mir leid, dass ich keine Punkte holen konnte. Dafür möchte ich meinem Team danken, für diese Gelegenheit: meinen Mechanikern und allen, die das möglich gemacht haben. Jetzt beginnt für mich ein neues Abenteuer.

Jason Dupasquier #50, P23

Es war das letzte Rennen der Saison. Ich bin etwas enttäuscht, weil ich keine Punkte gemacht habe und mein Talent nicht optimal zeigen konnte. Ich möchte meinem Team, dem Crewchief und den Mechanikern danken und es tut mir leid, dass ich kein besseres Ergebnis erzielen konnte. Wir haben einen guten Job gemacht und uns Schritt für Schritt verbessert. Ich bin sicher, dass ich im nächsten Jahr noch mehr Fortschritte machen werde. Vielen Dank an alle für diese erste Saison!!!

Tim Jüstel, Team Koordinator

Das letzte Rennen der Saison 2020 ist Geschichte. Nach Startplatz 13 für Barry waren wir zuversichtlich, dass wir zumindest im letzten Rennen der Saison die Punkteränge erreichen können. Am Ende steht wieder Platz 16 als bestes Ergebnis. Es ist sehr schade, denn wir haben hart dafür gearbeitet. Jason hat ebenfalls ein solides Rennen gezeigt und konnte trotz Long Lap einige Positionen gewinnen. Ich möchte mich nun zu erst bei unserem Team bedanken. Es war eine wirklich kräftezehrende Zeit mit 9 Rennen in 11 Wochen. Wir sind als Team zusammengewachsen, haben hart gearbeitet und wie eine Familie zusammengestanden. Ein weiterer Dank geht natürlich an all unsere Sponsoren, Unterstützer und Fans, die uns auch diesem schwierigen Corona-Jahr treu unterstützt haben. Es ist ein gutes Gefühl auf so viel Rückhalt vertrauen zu können.Zum Schluss möchte ich Barry für seine Zukunft in der Moto2 alles Gute wünschen. Er kam als Rookie zu uns, hat sich fahrerisch und menschlich weiterentwickelt und verlässt uns nun als Moto2-Fahrer. Er ist ein talentierter Fahrer und er wird bestimmt Erfolg haben.

Rennenergebnis:
1- Raul Fernandez, Red Bull KTM Ajo
2- Dennis Foggia, Leopard Racing
3- Jeremy Alcoba, Kömmerling Gresini Moto3
4- Sergio Garcia, Estrella Galicia 0,0
5- Tony Arbolino, Rivacold Snipers Team
6- Darryn Binder, CIP Green Power
7- Celestino Vietti, SKY Racing Team VR 46
8- Ai Ogura, Honda Team Asia
9- John McPhee, Petronas Sprinta Racing
10- Deniz Öncü, Red Bull KTM Tech3
(…)
16- Barry Baltus, Carxpert PrüstelGP
23- Jason Dupasquier, Carxpert PrüstelGP

Fotoquelle: © [2020] RLekl

zur Übersicht
nächster Eintrag