Dritte Runde im ETC: In kleinen Schritten geht es vorwärts für Marvin Siebdrath

Dritte Runde im ETC: In kleinen Schritten geht es vorwärts für Marvin Siebdrath

Von Platz 34 aus gestartet, endete Siebdrath das Rennen auf Platz 30. Eine Positiventwicklung ist erkennbar.

Die dritte Runde im European Talent Cup (ETC) stand an diesem Wochenende auf dem Plan. Marvin Siebdrath ging dabei auf dem Circuit de Barcelona an den Start. Die Vorbereitungen für das Rennwochenende hatten jedoch für den 14-jährigen schon vorher begonnen.

Bereits am letzten Sonntag begann die Anreise nach Spanien, denn im Vorfeld der Rennen stand eine Zusammenkunft mit seinem Teamkollegen auf dem Programm. Drei Tage hatten der Pilot vom Prüstel Blumaq HMA Team Gelegenheit, bei einem kleinen „Teambuilding“ spanische Luft zu schnuppern und seine Teamkollegen besser kennenzulernen.

Los ging es bereits am Donnerstag und Freitag im Freien Training, bei dem im ETC jedoch noch keine Zeitnahme erfolgt. Hier hatte Siebdrath die Möglichkeit, die Strecke in Barcelona besser kennenzulernen. Barcelona war – genau wie alle anderen Strecken zuvor – Neuland für ihn. Diese ersten Runden verliefen erfreulich und ohne Stürze.

Samstag stand dann das Qualifying an, das Siebdrath auf Platz 40 beendete. Durch diverse Strafen rutsche der Wildenfelser noch bis auf Rang 34 in der Startaufstellung nach vorne.

Somit begann im Rennen die Jagd auf vordere Platzierungen. Siebdrath gelang jedoch kein guter Start. Sechs Plätze musste er in der ersten Runde abgeben um eine Aufholjagd zu starten. Doch die endete schnell, denn das Rennen wurde aufgrund eines Sturzes nach drei Runden mit roter Flagge abgebrochen.

Die Wiederaufnahme erfolgte für ein verkürztes, sieben Runden dauerndes Sprintrennen. Dieser Restart verlief etwas besser, so das Siebdrath einige Platzierungen gut machen konnte und das Rennen schlussendlich als 30er beendete.

Nach dieser Runde in Barcelona geht es im ETC in der vierten Runde Ende Juli im Motorland Aragon weiter.

 

#94 Marvin Siebdrath:

„Auch wenn es die Resultate auf dem Papier nicht wiedergeben: Aber ich bin unter dem Strich zufrieden mit diesem Wochenende in Barcelona.

Die Woche hat mit einer wirklich coolen Teamzusammenkunft begonnen, wo wir alle miteinander Zeit hatten, uns ein bisschen besser kennenzulernen.

Das Wochenende selbst war ansonsten prima. Ich bin mit der Strecke gleich wesentlich besser zurechtgekommen, als in der Runde zuvor in Valencia. Da habe ich mich deutlich schwerer getan.

Das Qualifying war OK, aber ich habe mir da ehrlich gesagt selbst ein bisschen zu viel Druck gemacht, weil ich unbedingt eine gute Startposition herausfahren wollte. Da muss ich in Zukunft einfach ein wenig entspannter herangehen.

Wie wichtig ein guter Startplatz im ETC ist, hat man dann nämlich im Rennen gesehen. Ich konnte die Pace der Spitzengruppe eigentlich mitgehen, bin aber in meiner hinteren Gruppe einfach hängen geblieben. In jeder Kurve kam ich an einem vorbei, doch die haben mich dann auf der Geraden im Windschatten wieder eingefangen. Somit war mehr als P30 am Ende nicht drin.

Ich verlasse Barcelona aber mit einem guten Gefühl. Keine Stürze, ein zufriedenes Team und für mich auch Fortschritte in Training und Rennen. Wenn es so weiter geht, werden auch sehr bald die Ergebnisse kommen“.

 

Zur Person:

Marvin Siebdrath wurde am 12. Oktober 2003 in Zwickau geboren. Mit fünf Jahren saß er erstmals auf einem Motorrad, mit sechs Jahren fuhr er seine ersten Rennen. 2013 konnte er seine erste Meisterschaft gewinnen, als er souverän den Titel im Pocketbike Cup einfuhr. Zuletzt startete er 2017 im ADAC Northern Europe Cup (NEC). Durch eine Auflösung der Rennserie wechselte Siebdrath 2018 in den European Talent Cup (ETC). Dabei unterstützt ihn das PrüstelGP-Team aus Deutschland. Das Team vom Sachsenring startet in der Moto3 Weltmeisterschaft und hat zur Förderung von deutschen Nachwuchsfahrern die PrüstelGP Academy ins Leben gerufen. Marvin Siebdrath ist ein Mitglied dieser Academy und startet 2018 für das Prüstel Blumaq HMA Team im European Talent Cup (ETC). Mehr zur Karriere und zu Marvin Siebdrath persönlich gibt es auf seiner Homepage www.marvin-siebdrath.de

 

Fotoquelle: © [2018] Llinsual HMA Racing I Nico Schneider I Pressetext: Markus Kahl I 2018_06_10_PM_Barcelona_Download_here!

 

Alle Fotos dürfen unter Verwendung der angeführten Fotoquelle kostenlos verwendet werden. Auf Anfrage haben wir noch mehr Fotos zur Auswahl. Wir würden uns über ein Belegexemplar Ihrer Veröffentlichung freuen.