Erster Sieg mit KTM für das sächsische Redox Prüstel GP Team – Marco Bezzecchi triumphiert nach Reifenpoker in Argentinien

Erster Sieg mit KTM für das sächsische Redox Prüstel GP Team – Marco Bezzecchi triumphiert nach Reifenpoker in Argentinien

Pressemitteilung Rennen Argentinien GP

Marco Bezzecchi behält im Reifen-Krimi von Argentinien die Nerven und holt sich seinen ersten Moto3™-Sieg. Bereits in der ersten Kurve fuhr Bezzecchi an die Spitze des Fahrerfeldes. Mit vollem Risiko konnte sich der PrüstelGP-Pilot aus Italien nach nur kurzer Zeit einen leichten Vorsprung verschaffen. Eiskalt fuhr Bezzecchi von Beginn an die besten Rundenzeiten und setzte sich schnell von der Gruppe ab.

Es war schon vor dem Start ein schwieriges Rennen, denn es musste eine Entscheidung der Reifen-Strategie getroffen werden. Einige Fahrer, darunter der Pole-Setter Tony Arbolino und der bis dahin WM-Führende Jorge Martin, entschieden sich für den Wechsel von Regenreifen auf Slicks und starteten somit aus der Box. Die PrüstelGP-Piloten blieben auf Regenreifen. Jorge Martin konnte über die lange Renndistanz  zwar viele Plätze gutmachen (P11), doch Marco Bezzecchi war heute auf der Strecke beim Gran Premio Motul de la República Argentinien einfach nicht zu schlagen.

Das Geburtstagskind Jakub Kornfeil war leider der Pechvogel des Renn-Wochenendes. Nach dem schwierigen Trainings-Auftakt am Freitag und dem unglücklichen Qualifying von gestern, wurde Kornfeil leider auch heute nicht für seine gute Performance belohnt. Nach einem Fast-Crash in Runde 1 verlor Kornfeil viele Positionen und kämpfte sich bis zum Ende zurück in die Punkteränge auf Platz 14.

Mit dem ersten Saisonsieg in der Tasche reist das Redox PrüstelGP-Team nun weiter nach Austin (Texas) zur Station 3 im Rennkalender. Auf dem Circuit of the Americas heißt es vom 20.-22. April wieder volle Konzentration auf Top10-Ränge für Marco Bezzecchi und Jakub Kornfeil.


Ergebnisse Rennen Moto3TM Argentinien GP:

1. Marco BEZZECCHI | ITA | KTM
2. Aron CANET | SPA | HONDA
3. Fabio DI GIANNANTONIO | ITA | HONDA
……
14. Jakub KORNFEIL | CZE | KTM

 

Downlad Results Moto3™ Official Race 8th April here!

 

Fotoquelle: © [2018] PrüstelGP I FKirn

Alle Fotos dürfen unter Verwendung der angeführten Fotoquelle kostenlos verwendet werden. Auf Anfrage haben wir noch mehr Fotos zur Auswahl. Wir würden uns über ein Belegexemplar Ihrer Veröffentlichung freuen.

Jakub Kornfeil
Rider #84

P14: “Das Ziel heute war die Top10. Nach dem unglücklichen Qualifying von gestern, ging ich heute von Startplatz 18 in das Rennen. Ich versuchte gleich in der ersten Runde möglichst viele Plätze gutzumachen, doch im Startgetümmel ist das nicht so einfach. Einmal gab es sogar eine Berührung mit einem anderen Fahrer. Um den Sturz zu vermeiden, musste ich weit gehen und verlor wieder wertvolle Plätze. Ich kämpfte mich wieder heran an die Gruppe, am Ende reichte es für P14. Es ist schade für meine Crew, denn sie haben wirklich eine tolle Arbeit geleistet. Unsere Performance war wesentlich besser, als wir es jetzt auf dem Tablets sehen. Umso mehr freue ich mich aber für Marco und das gesamte Team. Er hat heute einfach eine Spitzenleistung gezeigt und verdient gewonnen. Feiern wir also seinen Sieg und meinen Geburtstag. Prost!”

Marco Bezzecchi
Rider #12

P1: “Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Das heute war mein erster Sieg in der Moto3™ und das macht mich unheimlich stolz und glücklich. Ich bin direkt zu Beginn “All-in” gegangen, denn ich wollte den Sieg. Es war natürlich ein Nervenspiel auf dem Grid, allerdings habe ich mich davon nicht beunruhigen lassen und mich voll fokussiert auf mein Ziel. Ich habe den Sieg nicht allein geholt. Wir fahren in der Weltmeisterschaft, da ist höchste Präzision gefragt und alle Zahnräder müssen ineinander greifen. Ich danke meinem Team Redox PrüstelGP, den Technikern von KTM, meiner Familie und nicht zu vergessen der VR46 Riders Academy und besonders Vale (Valentino Rossi), die mir den Weg bis hierher überhaupt erst ermöglicht haben. Viele Grüße auch an meine Fans da draußen, ihr seid die Besten!”

Florian Prüstel
Managing Director

“Ich bin super glücklich und zufrieden mit der Arbeit unseres Teams. Mit einem solchen Start-Ziel-Sieg von Argentinien wegzugehen ist ein Traum und macht mich sehr stolz. Im vergangenen Jahr waren solche Ergebnisse mit Peugeot/Mahindra leider nicht realisierbar. Doch man sieht, das Team ist gut aufgestellt und umso mehr freut es mich, für den Hersteller KTM den ersten Saisonsieg eingefahren zu haben. Die Zusammenarbeit muss ein `miteinander wachsen´ sein, das ist auch die klare Philosophie bei uns in der Firma PRÜSTEL Logistics und das haben wir mit dem Partner KTM gefunden. Besonders freut mich der Sieg auch für unsere Sponsoren und Partner, die uns ebenso in den schwierigen Anfangszeiten immer unterstützt und begleitet haben. Jetzt können wir endlich ein Stück zurückgeben und das werden wir in der Saison hoffentlich noch häufiger tun.”