Kornfeil und Salac sind heiß auf die nächste Herausforderung in Silverstone

Kornfeil und Salac sind heiß auf die nächste Herausforderung in Silverstone

2018 fiel der Grand Prix von Großbritannien buchstäblich ins Wasser. Als der Starkregen am Rennsonntag partout nicht abziehen wollte und der damals neue Asphalt die Wassermassen durch mangelnde Drainage nicht handeln konnte, wurden alle Rennen ersatzlos gestrichen. Um eine erneute Misere zu umgehen, wurde die gesamte Strecke erneut asphaltiert. Bleibt abzuwarten, ob sich die Probleme damit gelöst haben. Die Redox PrüstelGP Piloten freuen sich jedenfalls darauf, den neuen Belag auf der 5,9km langen Strecke in Northamptonshire auszutesten.

Für Jakub Kornfeil ist die Rückkehr nach Silverstone immer mit schönen Erinnerungen verbunden. 2015 holte der mittlerweile 26-Jährige mit P2 sein erstes Karrierepodium in der Moto3. Der erfahrene Tscheche freut sich nach dem Debakel des Vorjahres auf den neu asphaltierten Rundkurs und hofft, dass das Wetter zur Abwechslung, wie aktuell vorhergesagt, trocken bleibt.

Silverstone ist die längste und eine der schnellsten Strecken im Kalender. Genau das sind die Aspekte, auf die sich Filip Salac besonders freut. Die Herausforderung ist für den 17-Jährigen an diesem Wochenende doppelt so hoch, denn die britische Traditionsrennstrecke ist eine weitere Neue für den jungen Tschechen, der in der Pause zwischen dem Österreich Grand Prix und dem GP von Großbritannien seinen Schulpflichten nachkam und einige Prüfungen nachholte.

Der GoPro British Grand Prix ist immer für eine Überraschung gut und damit am kommenden Sonntag keine böse Überraschung droht, sei zu beachten, dass es einen geänderten Zeitplan für den Rennsonntag auf dem ehemaligen Flugplatz im Süden von England gibt. Das 17 Runden-Rennen der Moto3 beginnt demnach um 12:20 Uhr (MEZ).

Silverstone-Zeitplan:

Freitag, 23. August:
10:00 Uhr: 1. Freies Training Moto3 (ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
10:55 Uhr: 1. Freies Training MotoGP (ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
11:55 Uhr: 1. Freies Training Moto2 (ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
14:15 Uhr: 2. Freies Training Moto3 (ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
15:10 Uhr: 2. Freies Training MotoGP (ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
16:10 Uhr: 2. Freies Training Moto2 (ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)

Samstag, 24. August:
10:00 Uhr: 3. Freies Training Moto3 (ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
10:55 Uhr: 3. Freies Training MotoGP (ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
11:55 Uhr: 3. Freies Training Moto2 (ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
13:35 Uhr: Q1 Moto3 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
14:00 Uhr: Q2 Moto3 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)

14:30 Uhr: 4. Freies Training MotoGP (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
15:10 Uhr: Q1 MotoGP (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
15:35 Uhr: Q2 MotoGP (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
16:05 Uhr: Q1 Moto2 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
16:30 Uhr: Q2 Moto2 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)

Sonntag, 25. August:
10:00 Uhr: Warm-up Moto3 (ServusTV-Stream, motogp.com)
10:30 Uhr: Warm-up MotoGP (ServusTV-Stream, motogp.com)
11:00 Uhr: Warm-up Moto2 (ServusTV-Stream, motogp.com)
12:20 Uhr: Rennen Moto3 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
14:00 Uhr: Rennen MotoGP (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
15:30 Uhr: Rennen Moto2 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)

Jakub Kornfeil
Rider #84

In Silverstone habe ich mein erstes Karriere-Podium eingefahren, daher freue ich mich immer hier hin zurückzukehren. Diese Strecke kann sehr knifflig werden, da sich die Bedingungen am Wochenende oft stark ändern und es normalerweise immer einige nasse Sessions gibt, aber mal sehen, was das Wetter dieses Jahr bereithält. Ich bin froh, dass der Besitzer die gesamte Strecke neu asphaltiert hat und wir jetzt auf dem neuen, abgeflachten Asphalt fahren können, der sehr schön sein soll. Ich habe einige Videos gesehen und es sah fantastisch aus, also sollte es sogar möglich sein, schneller als letztes Jahr zu fahren. Insgesamt mag ich den Silverstone Circuit, weil er sehr breit und lang ist, aber auch schwierig. Unser Bike sollte hier besser funktionieren als in Österreich, wo es einfach nur um die Höchstgeschwindigkeit ging. Ich freue mich darauf, wieder auf meinem Motorrad zu sitzen und mein Team zu treffen. Wir sind optimistisch und bemühen uns, von Anfang an hart zu arbeiten, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Filip SALAC
Rider #12

Ich freue mich auf Silverstone, weil ich noch nie dort war und es eine neue Strecke für mich sein wird. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mir die Strecke gefallen wird, da es viele schnelle Kurven gibt. Es wird aber auch schwierig, da es eine lange und breite Strecke ist, wobei es da auch mehrere Möglichkeiten mit den Linien gibt. Wir werden sehen, aber ich habe zu Hause viel trainiert und hatte auch einige Schulprüfungen nachzuholen. Ich hoffe diesmal mehr Glück als die letzten Male zu haben, damit ich endlich das Top-10-Ergebnis erzielen kann, für das ich in den letzten Rennen gearbeitet habe.