Marco Bezzecchi begeistert vor heimischer Rennkulisse am Sachsenring mit Platz 2. Jakub Kornfeil zeigt erneut grandiose Aufholdjagd und fährt auf Platz 7.

Marco Bezzecchi begeistert vor heimischer Rennkulisse am Sachsenring mit Platz 2. Jakub Kornfeil zeigt erneut grandiose Aufholdjagd und fährt auf Platz 7.

Pressemitteilung Rennen GermanGP

Der HomeGP begann am Sonntagmorgen mit dem Warm-Up für die beiden Redox PrüstelGP Piloten. Marco Bezzecchi und Jakub Kornfeil kamen gut durch die erste Session am Morgen und konnten sich auf ihrer Maschine warmfahren. Die Fahrer versuchten sich schon hier an die Rennzeiten heranzutasten, was ihnen auch deutlich gelungen ist.
Marco Bezzecchi kam beim Start aus der dritten Reihe hervorragend weg und konnte in der ersten Kurve schon einige Platzierungen gutmachen. Das ganze Rennen über konnte er in der Führungsgruppe mithalten. Viele Positionswechsel und starke Duelle lieferten sich die Moto3TM-Piloten beim PRAMAC Motorrad Grand Prix Deutschland. Marco Bezzecchi fuhr ein souveränes Rennen und dominierte über viele Runden. Marco und seine Konkurrenten lieferten sich einzigartige Kämpfe um die Führungsposition. Ab der 19. Runde konnte Jorge Martin einen ausreichenden Vorsprung herausrausfahren, um sich von den Konkurrenten abzusetzen. Das restliche Rennen versuchte Marco Bezzecchi einen kühlen Kopf zu bewahren und seinen zweiten Rang sicher ins Ziel zu bringen. Am Ende kommt Marco 2.515 Sekunden hinter Tagessieger Jorge Martin ins Ziel und sichert sich somit nicht nur einen tollen Podiumsplatz, sondern auch wichtige Punkte für die Weltmeisterschaft. Der von Startplatz 21 aus gestartete Jakub Kornfeil hatte einen guten Start in das Rennen gehabt. Runde für Runde konnte sich Jakub Kornfeil weiter nach vorn kämpfen und versuchte eine ähnlich spektakuläre Aufholjagd wie vor zwei Wochen in Assen zu wiederholen. Kornfeil überquerte schließlich die Ziellinie auf Platz 7. Mit diesem Teamergebnis bescheren die Redox PrüstelGP-Piloten ihren Sponsoren, Fans und allen Rennsportbegeisterten einen grandiosen HeimGP am Sachsenring und verabschieden sich mit einem guten Gefühl in die Sommerpause. Anfang August geht es dem Heim-Grand-Prix des tschechischen Lokalmatadoren Jakub Kornfeil weiter.

 

Ergebnisse Rennen Moto3TM  German GP:

1. Jorge Martin | SPA | HONDA
2. Marco BEZZECCHI | ITA | KTM
3. John McPhee | GBR | KTM
……
7. Jakub KORNFEIL | CZE | KTM

 

Downlad Results Moto3™ Official Race 15th July here!

 

Moto3TM WM-Stand Fahrer:

1. Jorge MARTIN I Honda I SPA I 130 Punkte
2. Marco BEZZECCHI I KTM I ITA I 123 Punkte
3. Aron Canet I Honda I SPA I 92 Punkte

8. Jakub KORNFEIL I KTM I CZE I 52 Punkte

 

Fotoquelle: © [2018] PrüstelGP I RLekl

Alle Fotos dürfen unter Verwendung der angeführten Fotoquelle kostenlos verwendet werden. Auf Anfrage haben wir noch mehr Fotos zur Auswahl. Wir würden uns über ein Belegexemplar Ihrer Veröffentlichung freuen.

Jakub Kornfeil
Rider #84

P7:
“Der Tag heute verlief natürlich viel besser als die Tage zuvor. Wir haben im Warm-Up einen riesen Sprung nach vorn gemacht und das richtige Gefühl zum Bike war wieder da. Auch das Rennen verlief sehr positiv. Ich hatte einen guten Start und meine Reifen arbeiteten bis zum Ende des Rennens sehr gut. Ich konnte mich Runde für Runde um weitere Plätze nach vorn kämpfen. Ähnlich wie in Assen müssen wir weiter an einer guten Startposition im Qualifying arbeiten, dann wäre sicher auch noch mehr möglich. Der 7. Platz rundet das Teamergebnis zum HeimGP am Sachsenring sehr gut ab. So können wir nun mit einem guten Gefühl in eine kurze Sommerpause gehen und ich freue mich auf meinen HeimGP in Brno. Ein großes Dankeschön an mein Team für das perfekte Motorrad heute und auch ein großes Kompliment an alle Helfer, die sich das ganze Wochenende so gut um uns gekümmert haben. Ich bin sehr dankbar, so engagierte Menschen wie die Familie Prüstel an unserer Seite zu haben.“

Marco Bezzecchi
Rider #12

P2:
„Heute war ein sehr schwieriges Rennen. Dennoch endete es mit einem sehr guten Ergebnis. Nach dem Sturz in Assen wollte ich auf jeden Fall wieder auf das Podium und dies ist mir glücklicherweise auch gelungen. Es war ein sehr langes Rennen und die Reifen waren von Beginn an am Limit. Mit Platz 2 bin ich sehr zufrieden und ich freue mich für unser Team und die vielen Sponsoren und Fans, die am Sachsenring mitgefiebert haben. Wir sind nach wie vor aus Platzierungssicht nicht weit entfernt vom Spitzenreiter Jorge Martin und werden in Brno wieder voll angreifen.“

Florian Prüstel
Managing Director

„Wir wussten, dass wir hier an der Strecke am Sachsenring leichte Nachteile haben könnten mit der KTM. Das Team hat sich über das Wochenende hinweg immer weiter steigern können und konnte die Settings immer wieder anpassen. Das Qualifying gestern lief dann leider nicht so gut nach dem Sturz, durch das starke Miteinander des Teams konnte das Motorrad schnell repariert werden. Unsere beiden Fahrer konnte ihre Klasse heute einmal mehr unter Beweis stellen. Marco Bezzecchi mit einem super Start und vielen Führungskilometern und Jakub Kornfeil wiederholt mit einer grandiosen Aufholjagd. Wir sind sehr stolz, hier vor heimischen Publikum ein solches Rennen abgeliefert zu haben. Gegen Jorge Martin war es heute sehr schwer zu gewinnen, deswegen sind wir mit dem 2. Platz von Marco Bezzecchi sehr zufrieden und freuen und genauso über den 7. Platz von Jakub Kornfeil. Wir danken allen Sponsoren und Partner für dieses grandiose Wochenende am Sachsenring. Dieses Rennen ist für uns das Highlight des Jahres und wir hoffen, hier noch möglichst viele Podiumsplätze einfahren zu können.“