Marco Bezzecchi holt sich seine zweite Pole Position der Saison beim Großen Preis von Thailand. Jakub Kornfeil landet nur auf Platz 23.

Marco Bezzecchi holt sich seine zweite Pole Position der Saison beim Großen Preis von Thailand. Jakub Kornfeil landet nur auf Platz 23.

Pressemitteilung Qualifying ThaiGP

Am Samstagmorgen startete die Moto3™–Klasse mit dem dritten Freien Training zum ThaiGP in Buriram. Nach einer starken Performance beider Redox PrüstelGP Piloten am Vortag zeigten sie auch in dieser Session eine gute Leistung. Jakub Kornfeil endete diese Session mit P5 und Marco Bezzecchi auf P10.

Im Qualifying fuhr Bezzecchi anfangs keine schnellen Rundenzeiten und er kam für mehrere Stopps zurück an die Box, da er mit den Einstellungen seiner KTM-Maschine noch nicht zufrieden war. Verschiedene Settings wurden ausprobiert, bis die Crew um Marco Bezzecchi am Ende eine gute Einstellung gefunden hatte und die Probleme des Vortages behoben waren. Beim letzten Run zeigte die Uhr nur noch 2 Minuten an, das hieß die Piloten konnten nur noch eine komplette Runde fahren. Der junge Italiener hatte nur noch diese eine Chance an die Spitze zu fahren. Das er nervenstark ist hat er wieder einmal unter Beweis gestellt, als er eine sehr schnelle Runde fuhr und sich mit einer Zeit von 1’42.235 auf P1 positionierte. Marco Bezzecchi ist damit der erste Moto3TM-Pilot, der sich die Pole Position beim ersten Großen Preis von Thailand holt. Jakub Kornfeil zeigte nach seiner guten Performance am Vortag eine eher weniger gute Leistung im QP. Er hat nicht in seinen Rhythmus von FP1 und FP2 reingefunden. Viele Settings wurden ausprobiert, um die schnelle Zeit von Tag 1 zu verbessern. Während des Qualifyings war Jakub Kornfeil immer mal wieder in den Top 5 zu sehen, jedoch rutschte er in der letzten Runde runter bis auf Platz 23.
Bezzecchi wird morgen aus Reihe 1 von Pole Position ins Rennen starten. Kornfeil startet aus Reihe 8 in den Grand Prix.

Das Rennen der Moto3™-Klasse in Thailand wird sehr spannend werden. Die Rundenzeiten liegen wie auch bei den letzten Rennen eng beieinander.
Weiter geht’s am Sonntag um 03.40 Uhr (MEZ) mit dem Warm-Up der Moto3™-Klasse und um 06.00 Uhr (MEZ) beginnt die Jagd auf weitere Punkte für die Meisterschaft.

 

 

Ergebnisse Qualifying Moto3™ ThaiGP
1. M. BEZZECCHI | ITA | KTM | 1’42.235
2. J. MASIA | SPA | KTM | 1’42.697 (+0.462)
3. K. MASAKI | JPN | KTM | 1’42.716 (+0.481)

23. J. KORNFEIL | CZE | KTM | 1’43.424 (+1.189)

 

Downlad Results Moto3™ Official Qualifying 06th October here!

 

 

 

Fotoquelle: © [2018] PrüstelGP I FKirn
Alle Fotos dürfen unter Verwendung der angeführten Fotoquelle kostenlos verwendet werden. Auf Anfrage haben wir noch mehr Fotos zur Auswahl. Wir würden uns über ein Belegexemplar Ihrer Veröffentlichung freuen.

Jakub Kornfeil
Rider #84

#84 (P23, 1:43.424):
„Das ganze Wochenende lief sehr gut. Auch im letzten Freien Training hatte ich keine Windschatten-Unterstützung, ich konnte aber trotzdem einige sehr schnelle Runden fahren und wurde fünfter. Für das Qualifying haben wir eine gute Strategie für alle drei Runs entwickelt. Leider konnten wir die gute Basis für eine gute Rundenzeit nicht schaffen. Ich werde morgen von Platz 23 ins Rennen starten, das wird das Rennen sehr schwierig machen. Ich werde natürlich mein Bestes geben und wieder so weit wie möglich nach vorne fahren.“

Marco Bezzecchi
Rider #12

#12 (P1, 1:42.235):
„Wir hatten ein super Qualifying heute in Thailand. Von heute Morgen an haben wir einen guten Job gemacht und wirklich hart an dem Setting für mein Bike gearbeitet. Als wir im QP dann den neuen Reifen draufgezogen hatten waren wir dann ziemlich schnell unterwegs. Ich konnte in einer schnellen Gruppe mitfahren und habe eine sehr schnelle Rundenzeit gesetzt. Das hieß dann Pole Position für uns. Ich bin sehr glücklich über meine zweite Pole Position und noch mehr freue ich mich, dass ich mir die erste Pole Position beim ThaiGP erfahren konnte. Wir werden jetzt noch ein paar kleine Verbesserungen an meinem Bike vornehmen und dann sind wir bestens auf morgen vorbereitet. Ich werde voll fokussiert in den ThaiGP morgen starten.“

Florian Chiffoleau
Technical Director

„Heute war wieder einmal ein guter Tag für das Redox PrüstelGP Team mit der Pole Position von Marco Bezzecchi. Beide Fahrer hatten einen ziemlich guten Rhythmus in der ersten Session des Tages und konnten sich auf das QP vorbereiten. Im QP war es wieder eine strategische Entscheidung, die uns zur Pole Position geholfen hatte. Bei Marco ist diese Strategie auch voll aufgegangen mit der Reifenplanung und der Anzahl der Stopps. Jakub hatte nicht die beste Strategie gewählt und ist einmal eine Runde zu spät in die Box gefahren. Diese Runde hatte ihm dann am Ende gefehlt, um eine schnelle Zeit zu fahren. Wir sind zuversichtlich auf morgen und hoffen mit Marco wieder ein Podiumsplatz zu erfahren.“