Podium für die beiden Youngsters Freddie Heinrich und Lennox Lehmann aus dem PrüstelGP Juniorteam beim ADAC Junior Cup in Oschersleben

Podium für die beiden Youngsters Freddie Heinrich und Lennox Lehmann aus dem PrüstelGP Juniorteam beim ADAC Junior Cup in Oschersleben

Zum zweiten Rennauftakt des ADAC Junior Cup powered by KTM, der im Rahmen der German Speedweek in der Motorsport Arena Oschersleben stattfand, gingen zwei unserer PrüstelGP Academy Piloten #9 Freddie Heinrich und #28 Lennox Lehmann an den Start.

Unter trockenen und sommerlich heißen Bedingungen starteten unsere Piloten Freitagvormittag ins Freie Training und später am Nachmittag in das erste Qualifying. Freddie Heinrich und Lennox Lehmann kamen ohne größere Probleme durch die Sessions und konnten richtig gute Rundenzeiten fahren. Im zweiten Qualifying am Samstag konnten sich beide Fahrer nochmal verbessern und somit stand die Startaufstellung fest. #9 Freddie Heinrich, der als Gaststarter beim ADAC Junior Cup mitfuhr, startete von Platz 3 ins Rennen und #28 Lennox Lehmann von Platz 4.

In Rennen 1 am Sonntag ging es sehr eng zu. Unsere Fahrer aus der sächsischen PrüstelGP Nachwuchs Academy zeigten jedoch eine top Performance. Nach harten Duellen konnte sich Freddie Heinrich in der letzten Kurve gegen seine Kontrahenten durchsetzen und holte sich einen fantastischen 1. Platz. Sein Teamkollege Lennox Lehmann machte es Heinrich nicht leicht und fuhr nach und nach immer weiter an ihn heran. Am Ende reicht es für einen hervorragenden 3. Platz. Ein tolles Teamergebnis!

Zum Start des zweiten Rennens kam dann der Regen. Schon nach den ersten paar Runden setzte sich der griechische Fahrer Vasilis Koronakos ab und konnte sich somit die Führung und am Ende des Rennens auch den Sieg sichern. Gaststarter Freddie Heinrich belegte im zweiten Rennen den 6.Platz, Lennox Lehman landete auf Platz 8.

In der Gesamtwertung liegt Lehmann nun mit 51 Punkten auf Platz 3.

 

#9 Freddie Heinrich:

„Das erste Rennen hatte ich sofort nach der ersten Kurve angeführt und konnte mich zügig etwas von der Verfolgergruppe absetzen. Leider sind mir dann einige Fehler passiert und Lennox konnte wieder näher an mich heranfahren. Nach ein paar Duellen mit meinem Teamkollegen dachte ich mir, ich muss den ersten Platz halten und sicher ins Ziel kommen. Am Ende P1, darüber bin ich natürlich super happy. Im zweiten Rennen hat es zum Start ein bisschen angefangen zu nieseln, und in der vierten Runde hat es dann richtig angefangen zu regnen. Ich hatte dann ein paar Probleme mit der Fahrwerkseinstellung, die nicht richtig auf mich abgestimmt war und kam nicht weiter an die führende Gruppe heran und landete auf Platz 6.“

 

#28 Lennox Lehmann:

„Beide Rennen waren im Großen und Ganzen relativ gut. Im ersten Rennen war das Problem, dass Freddie und ich uns sehr oft überholt hatten, deswegen konnten unsere Mitstreiter immer weiter an uns heranfahren. Ich dachte ehrlich gesagt, wir haben noch eine weitere Runde zu fahren. Deswegen musste ich mein Überholmanöver zurückziehen und wollte es in der nächsten Runde nochmal probieren, jedoch war das Rennen schon vorbei und es wurde abgewunken. Mit P3 bin ich trotzdem sehr zufrieden. Dafür, dass ich das erste Mal im Nassen gefahren bin, lief es im zweiten Rennen sehr gut für mich. Am Ende bin ich auf Platz 8 gefahren. Da alle, die in der Gesamtwertung vor mir lagen gestürzt sind, konnte ich wertvolle Punkte gewinnen, die mich in der Wertung wieder weiter nach vorne bringen.“

 

Fotoquelle: © [2018] ADAC Junior Cup I PrüstelGP Academy

Alle Fotos dürfen unter Verwendung der angeführten Fotoquelle kostenlos verwendet werden. Auf Anfrage haben wir noch mehr Fotos zur Auswahl. Wir würden uns über ein Belegexemplar Ihrer Veröffentlichung freuen.