San Marino GP: Die Riviera di Rimini ruft zum Spektakel

San Marino GP: Die Riviera di Rimini ruft zum Spektakel

Die drei Wochen Pause vergingen wie im Flug und so macht sich das Redox PrüstelGP Team bereits auf zum 13. und vorletzten Europarennen nach Misano Adriatico, bevor sie zur Asien-Tour aufbrechen und das Ende der ereignisreichen Saison 2019 immer näher rückt.

Zunächst liegt der Fokus bei allen Beteiligten aber auf der Erreichung der aktuellen Ziele – schnell ein gutes Set-Up finden und mit der Führungsgruppe kämpfen. Nicht unmöglich, denn 2018 beendete der 26-Jährige Tscheche Jakub Kornfeil auf einem sehr soliden fünften Platz. Generell war seit 2016 sein schlechtestes Resultat ein siebter Platz. Das macht Hoffnung, dass es für den routinierten KTM Fahrer wieder bergauf geht.

Auch sein jüngerer Teamkollege und Landsmann Filip Salac hegt sehr positive Erinnerungen an den 4,2km langen Misano World Circuit Marco Simoncelli, denn der einstige Red Bull Rookies Cup Pilot fuhr im vergangenen Jahr auf den zweiten Platz hinter dem Türken Can Öncu, nachdem die beiden jetzigen Moto3 Rookies einen erbitterten Kampf um den Sieg ausgefochten hatten.

Der allseits beliebte Gran Premio Octo di San Marino e della Riviera di Rimini, für
den Mid-Zwanziger Temperaturen und kein Regen vorhergesagt ist, beginnt am Freitag mit dem Freien Training der MotoE, bevor die Moto3 um 09:00 Uhr (MEZ) ausströmt, um sich bestmöglich für das 23-Runden-Rennen am Sonntag vorzubereiten.

Zeitplan SanMarino GP

Freitag, 13. September:
08:20 Uhr: 1. Freies Training MotoE (DAZN, Dorna-Stream)
09:00 Uhr: 1. Freies Training Moto3 (DAZN, motogp.com)
09:55 Uhr: 1. Freies Training MotoGP (DAZN, motogp.com)
10:55 Uhr: 1. Freies Training Moto2 (DAZN, motogp.com)
12:35 Uhr: 2. Freies Training MotoE (DAZN, motogp.com)
13:15 Uhr: 2. Freies Training Moto3 (DAZN, motogp.com)
14:10 Uhr: 2. Freies Training MotoGP (DAZN, motogp.com)
15:10 Uhr: 2. Freies Training Moto2 (DAZN, motogp.com)
16:05 Uhr: MotoE E-Pole (DAZN, motogp.com)

Samstag, 14. September:
09:00 Uhr: 3. Freies Training Moto3 (DAZN, motogp.com)
09:55 Uhr: 3. Freies Training MotoGP (DAZN, motogp.com)
10:55 Uhr: 3. Freies Training Moto2 (DAZN, motogp.com)
12:35 Uhr: Qualifying 1 Moto3 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
13:00 Uhr: Qualifying 2 Moto3 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)

13:30 Uhr: 4. Freies Training MotoGP (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
14:10 Uhr: Qualifying 1 MotoGP (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
14:35 Uhr: Qualifying 2 MotoGP (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
15:05 Uhr: Qualifying 1 Moto2 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
15:30 Uhr: Qualifying 2 Moto2 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
16:15 Uhr: MotoE Rennen 1 (DAZN, motogp.com)

Sonntag, 15. September:
08:20 Uhr: Warm-up Moto3 (motogp.com)
08:50 Uhr: Warm-up Moto2 (motogp.com)
09:20 Uhr: Warm-up MotoGP (motogp.com)
10:05 Uhr: MotoE Rennen 2 (DAZN, motogp.com)
11:00 Uhr: Rennen Moto3 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
12:20 Uhr: Rennen Moto2 (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)
14:00 Uhr: Rennen MotoGP (TV, ServusTV-Stream, DAZN, motogp.com)

Jakub Kornfeil
Rider #84

Mit geht es vor Misano sehr gut und ich fühle mich stark. Ich möchte den bestmöglichen Job machen, aber das wird sicher nicht einfach, da diese Strecke sehr herausfordernd und schwierig ist. Sie ist klein und nicht sehr breit, was es schwierig macht, in großen Gruppen die richtige Linie zu finden. Hier ist es wirklich wichtig, eine gute Schaltung zu haben, nicht zu lang und nicht zu kurz übersetzt. Das Positive ist auch, dass es nicht so sehr um den Windschatten geht. In der Vergangenheit hatte ich dort einige großartige Ergebnisse, auch letztes Jahr, also mag ich diese Rennstrecke. Es hat eine sehr einzigartige Atmosphäre und in Italien Rennen zu fahren macht immer Spaß. Ich hoffe auf ein starkes erstes Training und dann müssen wir weiter hart arbeiten. Ich freue mich darauf und kann es kaum erwarten, wieder loszulegen.

Filip SALAC
Rider #12

Ich freue mich darauf, nach drei Wochen Pause wieder auf meinem Motorrad zu fahren. Es war eine lange Zeit, aber ich habe auf meinem 600ccm und Supermoto Bike trainiert, aber ich habe mir auch etwas Zeit genommen, um mich zu entspannen. Ich mag die Strecke und hoffe, dort ein gutes Ergebnis zu erzielen, nachdem ich letztes Jahr Zweiter im Red Bull Rookies Cup wurde und um den Sieg gekämpft habe. Die Strecke ist etwas Besonderes, da sie so nah am Strand liegt und die leidenschaftlichsten Fans hat. Ich mag es dort sehr und hoffe, im ersten Training ein passendes Setting zu finden, um mit der Spitzengruppe zu kämpfen und ein paar Punkte mit nach Hause zu bringen.