Unglaubliches Heimrennen für Jakub Kornfeil mit einem 3. Platz, Marco Bezzecchi endete auf Platz 6. Marco Bezzecchi und das Redox PrüstelGP Team holen sich somit die WM-Führung zurück.

Unglaubliches Heimrennen für Jakub Kornfeil mit einem 3. Platz, Marco Bezzecchi endete auf Platz 6. Marco Bezzecchi und das Redox PrüstelGP Team holen sich somit die WM-Führung zurück.

Pressemitteilung Rennen CzechGP

Der Rennsonntag begann am Morgen mit dem Warm-Up für die Moto3TM Piloten auf dem Automotodrom in Brünn. Marco Bezzecchi und Jakub Kornfeil kamen gut durch die erste Session und konnten sich auf ihrem Bike warmfahren. Die Fahrer versuchten sich schon hier an die Rennzeiten heranzutasten.
Jakub Kornfeil legte einen klasse Start von der Pole Position hin und konnte sich gleich zu beginn die Führung und einige Kilometer an der Spitze sichern. Es gab sehr viele Führungs- und Positionswechsel beim Großen Preis von Tschechien, da das Fahrerfeld sehr eng zusammen lag. Jakub Kornfeil fuhr ein souveränes Rennen von Anfang an und ließ die Zuschauer staunen, welche Performance er bei seinem Heimrennen zeigte. Es blieb spannend bis zur letzten Kurve. Am Ende fuhr Jakub Kornfeil als dritter über die Ziellinie. Ein sensationelles Ergebnis für den Tschechen, der nach zwei Jahren das erste mal wieder auf dem Podest steht. Auch für das Team ist es ein klasse Resultat – mit der Pole Position gestern und dem Podiumsplatz heute sind alle sehr zufrieden. Marco Bezzecchi ging aus Reihe 5 von Startplatz 14 aus ins Rennen. Runde für Runde kämpfte sich Marco Bezzecchi weiter nach vorne und zeigte wieder einmal welchen großen Kampfgeist der junge Italiener besitzt. Es war eine spannende Aufholjagd, die ihn am Ende auf dem 6. Platz platzierte. Durch dieses Ergebnis konnte sich Marco Bezzecchi wieder die Führung der Weltmeisterschaft holen.
Nächstes Wochenende zieht der GP-Zirkus weiter nach Spielberg an den RedBull Ring zum 11. Rennen der Saison.

Ergebnisse Rennen Moto3TM Czech GP:
1. Fabio Di Giannantonio | ITA | HONDA
2. Aron Canet | SPA | HONDA
3. Jakub KORNFEIL | CZE | KTM
……
6. Marco BEZZECCHI | ITA | KTM

 

Downlad Results Moto3™ Official Race 05th August here!

 

Moto3TM WM-Stand Fahrer:
1. Marco BEZZECCHI I KTM I ITA I 133 Punkte
2. Jorge Martin I HONDA I SPA I 130 Punkte
3. Fabio Di Giannantonio I Honda I ITA I 116 Punkte

6. Jakub KORNFEIL I KTM I CZE I 77 Punkte

 

Fotoquelle: © [2018] PrüstelGP I RLekl

Alle Fotos dürfen unter Verwendung der angeführten Fotoquelle kostenlos verwendet werden. Auf Anfrage haben wir noch mehr Fotos zur Auswahl. Wir würden uns über ein Belegexemplar Ihrer Veröffentlichung freuen.

Jakub Kornfeil
Rider #84

P3:
„Ein unglaubliches Gefühl nach zwei Jahren endlich wieder zurück auf dem Podium zu sein. Ich weiß ehrlich gesagt gerade nicht so richtig was ich sagen soll. Das Rennen war wie ein Traum für mich, weil wirklich alles was man sich unter Racing vorstellt, in dem heutigen Rennen vorhanden war. Ich hatte einen guten Start und kam als Führender in die erste Kurve. Ich wusste die Jungs hinter mir sind schnell und musste alles geben um meine Führung zu behalten. Es gab viele Positionswechsel, die mich Mitten des Rennens auf Platz 8 zurückrutschen ließen. Ich habe dann gemerkt, dass es wirklich gefährlich war in dieser Gruppe zu bleiben und wollte schnell wieder weiter nach vorne. Ich gab alles und nutzte jede Möglichkeit um wieder in die Podestplätze zu fahren. Ich bin sehr glücklich über den ganzen Verlauf des Wochenendes. Ein großes Dankeschön an meine Crew, sie haben wirklich keinen Fehler gemacht und super mit mir gearbeitet und sie haben mich immer die Nähe von meinen Fans spüren lassen. Das hat mir ein positives Gefühl gegeben, was ich sichtbar gebraucht habe. Diesen dritte Platz widme ich meinem Team. Jeder Einzelne hat einen super Job gemacht.“

Marco Bezzecchi
Rider #12

P6:
„Schwieriges Rennen aber alles in allem war es am Ende kein schlechtes Ergebnis. Das ganze Wochenende über hatten wir Schwierigkeiten bei den Freien Trainings und dem Qualifying. Sicherlich wollte ich noch mehr als, nur den 6.Platz. Im Rennen hatte ich endlich das nötige Vertrauen in mein Motorrad gefunden. Beim aus den Kurven fahren hatte ich echt zu kämpfen, um mit meinen Konkurrenten mithalten zu können. Ich bin glücklich, aber gleichzeitig auch nicht. Ein großes Dankeschön an mein Team, an KTM die alle sehr hart für mich gearbeitet haben. Glückwunsch an Jakub, der das Wochenende einen klasse Job gemacht hat. Jetzt heißt es Fokus auf das nächste Rennen.“

Florian Prüstel
Managing Director

„Das Wochenende in Brünn war für uns ein erfolgreiches Rennwochenende. Es hatte schon am Freitag begonnen, als man gesehen hat, dass wir direkt mit vorne dabei waren. Am Samstag gab es dann ein spannendes Qualifying, bei dem Jakub in der aller letzten Runde die Pole Position geholt hatte. Das war für uns ein Historischer Meilenstein. Ein bisschen schade für Marco, dass er es verpasst hatte rechtzeitig über die Ziellinie zu kommen. Trotzdem sind wir von Platz 1 und 14 ins Rennen gestartet, was definitiv keine schlechte Ausgangslage war. Für Jakub sind es riesen Emotionen bei seinem Heimrennen aufs Podium zu fahren. Mit dem 3. Platz von Jakub und einem guten 6. Platz von Marco haben wir wieder mal bewiesen, dass wir eine super Teamleistung am Wochenende geleistet haben. Ich bin wirklich sehr happy über das Resultat. Ich danke allen, die dabei waren, bei meinem ganzen Team, bei unseren Sponsoren und Gästen. Es war ein super Wochenende. Jetzt geht es kurz darauf für uns weiter nach Spielberg, wir freuen uns schon.“